YIN YOGA DANVITAL PHILOSOPHIE

Yoga besteht nicht nur aus körperlichen Übungen, wie Asanas oder Yogasanas. Die meditative Form von Yoga legt ihren Schwerpunkt auf die geistige Konzentration, wie auch die Atemübungen (Pranayama).

MEINE YOGASTUNDEN BESTEHEN AUS

  • null

    Yin-Yoga sowie auch Yin-Yang Yoga


    Yin

    ist seiner Natur passiv od. empfangend. Seine Bewegungsrichtung ist absteigend nach unten treibend. Es wird mit Mond und der Dunkelheit assoziiert.
    Yang
    ist aktiv und wärmend. Es steigt hoch baut auf, treibt an. Es wird mit der Sonne und Helligkeit in Verbindung gebracht.

  • null

    Hatha Yoga


    verbindet dich mit dem Atem und entwickelt mentale Ruhe. Dein Rücken wird mobilisiert und gekräftigt. Durch deine Aufmerksamkeit auf Körper und Atmung kann ein Körperbewusstsein entstehen und baut auch Stress ab.

    HA = Sonne Aktiv und erwärmend
    THA = Mond Stille und kühlend
    Sonne und Mond stehen für eine Reihe von Polaritäten: Dunkelheit – Helligkeit, aktiv-passiv weiblich-männlich etc. Wenn der Mensch die Polaritäten harmonisiert hat, erst dann kann er die Einheit und Verbundenheit erleben.

Facebook